Menü Schließen

Qualität zum Hören: Welche Hörbücher und Hörspiele für Kinder sind die besten?

Kolumne von René R. Wagner

Zahlreiche Institutionen und Organisationen vergeben im Laufe eines jeden Jahres Gütesiegel für qualitativ hochwertige Audioproduktionen. Meist unterteilt in verschiedene Kategorien, sind fast immer auch Kinderhörbücher dabei – wobei der Begriff „Hörbuch“ alle Formen der akustischen Literatur abdeckt.

Neben Lesungen werden also auch inszenierte Lesungen, Hörspiele, Features und andere Umsetzungsformen ausgezeichnet. Oder es sind gezielt Preise, die sich der Königsklasse Hörspiele widmen.

Der Deutsche Hörbuchpreis

Immer wieder gern als „Hörbuch-Oscar“ bezeichnet, hat sich der Deutsche Hörbuchpreis als renommierteste Auszeichnung etabliert – vor allem, da der Preis noch am ehesten von Presse, Handel und Öffentlichkeit wahrgenommen wird.

Wichtig zu wissen sind die Veröffentlichungszeiträume: Die Nominierungen, die eine eigene Jury festlegt, werden um den Jahreswechsel herum veröffentlicht, und die Preisträger, die von einer zweiten Jury aus den Nominierungen ermittelt werden, bekommen etwa einen Monat vor der Preisverleihung die nötige Aufmerksamkeit. Die große Gala zum Deutschen Hörbuchpreis wird Mitte März im Radio und Internet übertragen.

Die hr2-Hörbuchbestenliste

Als weitere anerkannte Auszeichnung gilt die „hr2-Hörbuchbestenliste“, die jeden Monat empfehlenswerte Neuerscheinungen vorstellt und zum Jahreswechsel die besten Hörbücher des Jahres prämiert (einmal für Kinder, einmal für Erwachsene).

HörKules und HörKulino

Der „HörKules“ ist eine Erfindung der Werbeagentur Buchwerbung der Neun und wird – zusammen mit dem Kinderpreis „HörKulino“ – über ein großes Online-Voting vom Publikum ermittelt.

Preis der Deutschen Schallplattenkritik

Der „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ zeichnet seit 1980 quartalsweise und als Jahrespreis besondere Musikproduktionen aus. Seit vielen Jahren erfahren auch Hörbücher die Wertschätzung der Jury, gerade hochqualitative Kinder- und Jugend-Produktionen.

Weitere Hörbuchpreise

Wichtig sind auch Preise wie das „Hörspiel des Monats“ bzw. „Hörspiel des Jahres“ der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste sowie der „Hörspielpreis der Kriegsblinden“ vom Bund der Kriegsblinden Deutschlands (seit 1950) und der Filmstiftung NRW (mit dabei seit 1994). Die letzten beiden Preise zeichnen nur Hörspiele aus, die im Radio gesendet wurden, sind aber ein Tipp für Eltern, weil das eine oder andere prämierte Audiostück später auch auf CD erhältlich ist.

Ähnliches gilt für den „Deutschen Kinderhörspielpreis“, der von der ARD und der Filmstiftung NRW ausgelobt wird. Seit 2006 wird er jährlich im Rahmen der ARD-Hörspieltage vergeben. Parallel dazu vergibt eine Kinderjury den „Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe“. Außerdem werden im Rahmen der Hörspieltage der „Deutsche Hörspielpreis der ARD“ sowie der „ARD Online Award“ vergeben.

Ein Tipp ist auch das „Hörbuch das Monats“ der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. – diese wählt immer ein „Buch des Monats“ und eine „App des Monats“ aus, gibt aber auch Hörbuchempfehlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.